Themennachmittag Alter, Demenz und Barrierefreiheit

Um Alter, Demenz und Bewegung ging es am Montag, den 29.04.2019 beim Themennachmittag.

Der erste Vortrag kam von Gabriele Steffen, Geschäftsführerin bei Weeber+Partner, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung in Stuttgart. Sie betonte, wie wichtig Bewegung gerade im Alter ist. Dabei spielt die Alltagsbewegung ebenfalls eine wichtige Rolle. Am Schluss stellte sie noch kostenlose und niederschwellige Bewegungsangebote im Stadtteil vor.

Jitka Hübner (Gerontopsychiatrischer Beratungsdienst) und Anna Lena Knörr (AWO Begegnungs- und Servicezentrum Ostend) erläuterten die verschiedenen Angebote ihrer Einrichtungen. Diese reichen von Gesprächen, Unterstützung im Alltag und Vermittlung von ärztlichen Leistungen bis hin zu Fahrdiensten und Mittagstischen. Das Netzwerk Demenz, dem neben den beiden Referentinnen noch weitere Fachleute und Engagierte angehören, will die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren. Es organisiert Tanzcafés, Fach- und Filmvoträge und mehr. Ideen und weitere Beteiligte sind immer wilkommen.

Nach den Vorträgen hatte die kleine aber sehr engagierte Teilnehmerschaft die Gelegenheit, Fragen an die Referentinnen zu stellen und bei gesunden Snacks ins Gespräch zu kommen.

Eine Dokumentation der Veranstaltung sowie die beiden Vorträge finden Sie hier.